Kaninchen, Meerschweinchen und Nager: unkomplizierte Kastration

Erfahrung und Wissen durch den Tierarzt; sensible Pflege durch die Tierarzthelferin

Die Tierärzte an der Tierklinik Wien West haben eine lange Erfahrung mit der Kastration von Meerschweinchen (Sau und Bock), Kanichen (Häsin und Rammler) sowie Ratten und Mäuse.

süßes Kaninchen

Warum sollte ich meine Kaninchen kastrieren? ... Info

Das Zusammenleben in der Kaninchengruppe ist oft von starker Rivalität geprägt. Kämpfe und Verletzungen sind die Folge. Wenn man die weiblichen Tiere der Gruppe kastriert, so tritt Ruhe ein.

Wenn man Nachwuchs verhindern will und die Gruppe ansonsten harmonisch zusammenlebt, so kann man die männlichen Tiere kastrieren. Nicht-kastrierte Rammler können für andere Tiere in der Gruppe extrem lästig sein. Insbesondere, wenn der Käfigplatz nicht allzu groß ist, können die anderen Tiere kaum ausweichen. Auch hier hilft eine Kastration. Kaninchen sollte man nicht einzeln halten; das Tierschutzgesetz sieht eine Gruppenhaltung vor.

Ist die Narkose für Kaninchen und Meerschweinchen nicht gefährlich? ... Info

Jede Narkose birgt ein gewisses Risiko. Moderne Narkosemittel und eine Sauerstoffmaske reduzieren das Risiko.

Warum sollte ich meine Meerschweinchen kastrieren? ... Info

Wenn man keinen Nachwuchs in der Meerschweinchengruppe haben möchte, so ist die Kastration – hier vor allem der Böcke – eine praktische Möglichkeit. Die Alternative ist, dass man die Gruppen nach Geschlechtern getrennt hält. Meerschweinchen sollte man nicht einzeln halten. Auch das Tierschutzgesetz sieht eine Gruppenhaltung vor.

Soll man auch Ratten, Mäuse oder Hamster kastrieren? ... Info

Ja, wenn Tiere in einer Gruppe leben und unterschiedlichen Geschlechts sind, so ist dies die gute Möglichkeit um ungewollten Nachwuchs zu verhindern. Ansonsten muss man die Tiere nach Geschlechtern getrennt halten. Ratten und Mäuse sollte man nicht einzeln halten. Auch das Tierschutzgesetz sieht eine Gruppenhaltung vor.

Zur besseren Planung nützliche Infos rund um den Operationstermin ... Info

Vereinbaren Sie mit uns einen Termin (Tel. 01/5774300). Am Tag vor dem Eingriff rufen wir Sie an, um Sie an den Termin zu erinnern und eventuelle offene Fragen zu klären. Futterentzug ist bei Pflanzenfressern nicht notwendig.

Am Tag des Eingriffs bringen Sie um 9.00 Uhr oder zum vereinbarten Termin Ihren Liebling zu uns in die Klinik (sollten Sie sich verspäten, dann geben Sie uns bitte Bescheid). Bei der klinischen Untersuchung haben Sie noch einmal die Möglichkeit, offene Punkte zu besprechen. Nach Ende der Operation und nachdem das Tier aus der Narkose erwacht ist, rufen wir Sie an und vereinbaren einen Heimgabetermin zumeist am selben Tag. Bei der Heimgabe klären wir Sie über alle notwendigen Maßnahmen für zuhause auf.

Wie kann ich an der Tierklinik meine Rechnung begleichen?

Bis zum vereinbarten Termin für die Nahtentfernung brauchen Sie nicht in die Klinik zu kommen, es sei denn, es ist anders vereinbart. Sollte Ihnen der Heilungsfortschritt nicht einwandfrei erscheinen, so rufen Sie uns an. Gegebenenfalls laden wir Sie zu einem Kontrolltermin ein. Für die Kastration gilt: klinische Untersuchungen während eines Kontrolltermins bis zur Nahtentfernung sind kostenfrei.

 

Terminvereinbarung

Hier geht's zu den weiteren FAQ.