Hier finden Sie kompakt Informationen zu Mikrochip, Heimtierausweis, Registrierpflicht, Tollwutimpfung und Hundeabgabe.

In Österreich gilt eine Chippflicht für alle Hunde, die älter als 3 Monate sind. Was ist ein Mikrochip?

Der Mikrochip ist ca. reiskorngroß und hat eine Glashülle. Auf ihm ist eine 15 stellige Zahl gespeichert. Mit dieser Zahl ist jedes Tier weltweit eindeutig gekennzeichnet.  Der  Chip wird an der linken Halsseite unmittelbar am Ohrgrund durch einen Tierarzt implantiert.

Der Hund muss aber auch spätestens vor der ersten Weitergabe (beim Züchter) gechipt sein.

Außerdem gilt die Chipflicht auch für alle Katzen und Frettchen, wenn sie ins Ausland mitgenommen werden, da dafür ein amtlicher Impfpass, der Heimtierausweis, nötig  ist. Ein Heimtierausweis kann aber nur ausgestellt werden, wenn ein Tier eindeutig gekennzeichnet (gechipt) ist. Geregelt wird die Chip- und Registrierpflicht im §24 a Tierschutzgesetz der Republik Österreich.

Wer mit seinem Haustier (Hund, Katze Frettchen) verreisen möchte, braucht für sein Haustier einen Heimtierausweis, einen Mikrochip und eine gültige Tollwutimpfung.

Gültigkeitsvorschriften für Tollwutimpfungen

  • Heimtiere müssen zum Zeitpunkt der Verabreichung mindestens 12Wochen alt sein.
  • Die Durchführung der amtlich gültigen Tollwutimpfung kann erst nach Anbringung und Ablesen des Transponders (Mikrochips) erfolgen.
  • Die Gültigkeitsdauer beginnt nach Feststellung des Impfschutzes, frühestens 21 Tage nach Abschluss des vom Hersteller für die Erstimpfung vorgeschriebenen Impfprotokolls und reicht bis zur Impfschutzdauer der technischen Spezifikation (Beipackzettel des Impfstoffes).
  • Eine Auffrischungsimpfung gilt als Erstimpfung, wenn sie nicht innerhalb der Gültigkeitsdauer der vorausgehenden Impfungen erfolgt.

 

Hier finden Sie mehr Informationen zur Situation der Tollwut in der Welt. Lesen Sie über die laufenden Maßnahmen der Weltgesundheitsorganisation zum Thema Schutz vor Tollwut für Mensch und Tier:

http://www.oie.int/infographic/rabies/index.html.

 

Registrierpflicht

Als Hundehalter sind Sie weiters verpflichtet, binnen 1 Monats den Neuzugang des Hundes der Heimtierdatenbank der Republik Österreich https://heimtierdatenbank.ehealth.gv.at/ zu melden. Eine direkte Meldung ist aber nur mit einer Bürgerkarte oder deren Funktion am Handy möglich.

Günstig ist es sowieso ihren Hund auch bei einer privaten Datenbank zu registrieren, die dann die Meldung bei der Heimtierdatenbank für Sie übernehmen.

Die Erfüllung Ihrer Registrierpflicht sowie die Meldung bei der privaten Datenbank unseres Vertrauens www.animaldata.com übernehmen wir gerne. Termin vereinbaren und Ausweis nicht vergessen!

Terminvereinbarung

Hundeabgabe

Nicht vergessen: In den meisten Gemeinden, wie auch in Wien, ist eine jährliche Hundeabgabe zu entrichten. In Wien: Info zur Hundabgabe

oder telefonisch +431400007620:+43 1 4000-07620.