12 Regeln wenn ich an Coronavirus erkrankt bin und ich ein Haustier habe

31. März 2020

Katze und Mundschutz Hund und Katzen erkranken nicht an COVID-19 

Wenn ich oder ein Familienmitglied an COVID 19 erkrankt sind, was soll ich mit meiner Katze/meinem Hund tun? Wichtige Informationen und Sicherheitsmaßnahmen für COVID-19 erkrankte und infizierte Personen. Ich empfehle die Beachtung dieser 12 Regeln aus Sicherheitsgründen.

  1. Hunde und Katzen von infizierten Personen sollten in ihrem Zuhause bleiben!
  2. Infizierte und/oder erkrankte Personen scheiden große Mengen an Erregern aus. Aus diesem Grunde sind Hygiene in der Wohnung und häufiges, gründliches Händewaschen notwendig. Das Tragen einer Maske, Reinigung und Lüften verringern wesentlich die zirkulierenden Viren.
  3. Infizierte Personen sollten den direkten Kontakt mit Tieren meiden.
  4. Nicht-infizierte Personen oder nicht erkrankte Familienmitglieder sollten die Betreuung der Haustiere übernehmen.
  5. Betreuende Personen sollten eine eigene Überbekleidung bei Fütterung und Pflege tragen.
  6. Kleidung fürs Spazierengehen und Kleidung für zuhause sollten unterschiedlich sein. Im Eingangsbereich erfolgt der Wechsel. Vermeiden Sie Kontakt zwischen Kleidung für draußen und für zuhause.
  7. Halsband und Leine bleiben im Eingangsbereich, damit diese keinen Kontakt zu COVID-19-Patienten haben.
  8. Draußen sollte der Hund keinen Kontakt zu anderen Hunden haben. Freigänger-Katzen müssen zuhause bleiben.
  9. Der Kot von Hunden muss eingesammelt werden.
  10. Die Pfoten vor dem Spazierengehen mit Seife (kein Desinfektionsmittel) waschen.
  11. Sollte ein Hund/eine Katze aus einem infizierten Haushalt erkranken, stellen Sie der Kontakt mit dem Tierarzt telefonisch her.
  12. Kranke Katzen gehen nicht ins Freie!

 


Kategorien: Corona, Hund, Katze

Geschrieben von: Maurizio Colcuc